Basenfasten

Was ist Basenfasten? 

Basenfasten nach der Wacker-Methode® ist der freiwillige Verzicht auf säurebildende Nahrung für einen begrenzten Zeitraum.

In 7-14 Tagen stehen auf Ihrem Speiseplan alle basischen Lebensmittel: Obst und Gemüse der Saison, frische Kräuter, Keimlinge, sowie Nüsse.

Basenfasten steht für:

  • 100% natürliches Essen

  • 100% Gesund

  • 100% Geschmack

  • 100% Genuss

und dabei satt werden.

Durch die rein basische Ernährung in dieser Zeit werden Ihrem Körper die dringend benötigten Basen zugeführt und die extrem hohen Eiweißspeicher entleert, was eine Entgiftung und Entlastung Ihres gesamten Organismus zur Folge hat.

Um die gewünschte Entsäuerung Ihres Körpers zu erreichen, sind der sogenannte Entlastungstag zu Beginn Ihrer Basenfastenkur, sowie die regelmäßige Darmreinigung jeden 2-3 Tag während dieser Zeit unverzichtbar.

Neben der basischen Ernährung sind tägliche Bewegung und Entspannung zwei weitere und ebenso wichtige Faktoren, um sich vitaler und wohler zu fühlen.


Basenfasten ist der Schritt zu einem neuen Ernährungs- und Lebensbewusstsein.

 

Ziele des Basenfastens?

 

Das Hauptziel ist es, einen “neuen Kurs” einzuschla­gen, um in 1-2 Wochen Basenfasten die Motivation und das Bewusstsein für eine langfristige, gesunde Ernährung zu entwickeln und damit dauerhaft ein gesteigertes Wohl­befin­den zu erhalten. 

 

 

Für wen ist Basenfasten geeignet? 

 

Prinzipiell ist Basenfasten für jeden Menschen geeignet.

Da die basische Ernährung frei von tierischem Eiweiß und Getreide ist, ist Basenfasten günstig für Allergiker.

Ausnahmen sind Menschen, bei denen eine Gewichtsreduktion nicht erwünscht ist:

  • Schwangerschaft und Stillzeit

  • Menschen mit einer Essstörung

  • Menschen mit schweren chronischen Erkran­kungen im Endstadium